Unser Ansatz zum digitalen Lernen

Unser Motto “We believe in the Individual” erklärt unser Engagement, um Lernprogramme, die etwas bewirken, zu schaffen (für teilnehmende Personen, Teams und Organisationen gleichermaßen). Unser Verständnis für die teilnehmenden Personen und ihrer sich verändernden Bedürfnisse befähigt uns, Blended Learning zu gestalten, das sowohl relevant als auch wirkungsvoll ist. Die Lernlandschaft verändert sich rasch und zu den digitalen Trends, die wir für unsere Lernprogramme verwenden, gehören

  1. „Mundgerechte“ Einheiten – es ist allgemein bekannt, dass wir am besten lernen, wenn wir in “Bissen” lernen (Miller, 1956). Von französischen Verben bis hin zu Telefonnummern gilt: Je kleiner der Bissen, desto besser das Verständnis – und desto besser die Anwendung unseres neuen Wissens in der realen Welt.
  2. Selbstgesteuert, am Ort des Bedarfs – Lernende erwarten Antworten auf ihre Lernbedürfnisse zu finden, wenn sie sie brauchen – und zwar schnell. Zunehmend geschieht dies unterwegs – mobiler Zugang ist also entscheidend.
  3. Es liegt alles an der Erfahrung – Organisationen und Lernende erwarten zunehmend Gelegenheiten zum “Lernen durch Tun” – wobei sie oft auf digitales Lernen innerhalb eines Lernprozesses zugreifen. Interaktive Simulationen schaffen Gelegenheiten für die teilnehmenden Personen, in einer sicheren Umgebung Fehler zu machen und wertvolle Praxiserfahrungen in ihre alltäglichen Rollen bei der Arbeit mitzunehmen.

Virtuelle Seminarräume (VILT)

Webinare

Selbstgesteuertes digitales Lernen

Gamification und Social Learning

Angepasstes digitales Lernen

Digitale Beratung

Komm Zurück